Wahrnehmen heißt Bewegen

Bewegen heißt Wahrnehmen

Bewegen heißt Tun

Tun heißt Lernen

Lernen heißt Bewegen

Körperliche Erfahrung in den ersten Lebensjahren führen zur Entwicklung des Selbst, dem „Körper-Selbst“ und somit zu einer eigenständigen Person.
Kinder lernen durch Tun, durch selbst ausprobieren und erleben.
Das Gleichgewicht, der Geruch, der Geschmack, das Optische, das Akustische, das Tasten und Fühlen, das Soziale und Emotionale – diese Sinne sind Voraussetzungen, dass Bewegung zum Lernen wird.
Hier wiederum findet der Geist seine leibliche Ausprägung. Körper und Geist wachsen zu einer Einheit.
Je besser Kinder sich bewegen können, je besser sie sich dadurch in ihrem persönlichen Umfeld zurechtfinden, desto motivierter und engagierter wird Lernen stattfinden.

Wir bieten ihrem Kind freie Bewegung in der Natur, z.B. in unserem Außengelände, Spaziergängen, Naturtage, sowie angeleitete Turnstunden in der TV – Halle, Spiel und Spaß im Wasser und viele verschiedene Spielangebote.
Diese Aktionen gab es zuerst nur Gruppen intern. Um allen Kindern gerecht zu werden, überarbeiteten wir unser Bewegungsangebot; es entwickelte sich unser Gruppen übergreifender Bewegungstag am Freitag.

Um die Abläufe und Gegebenheiten unserer verschiedenen Aktivitäten kennen zu lernen, sind die Eltern herzlich eingeladen, uns bei den verschiedenen Aktionen zu begleiten.

 

 

Informationen zum Ablauf des Bewegungstages

Es gibt verschiedene Gruppen, die sich gruppenübergreifend bilden.


1.) Die Waldkinder, Stempelzeichen: Biene
     
2.) Die Schwimmkinder, Stempelzeichen: Fisch

     (Zur Zeit nur im Sommer!)
     
3.) Die Turnkinder, Stempelzeichen: Katze
    

4.) Die Maus im Haus Kinder, Stempelzeichen: Maus

 

5.) Fußball oder Ball spielen, Stempelzeichen: Ball

                                                                                                                                                         Dienstags treffen wir uns im Morgenkreis.
Hier dürfen die Kinder auswählen in welche Gruppe sie gehen möchten. Am Schwimmen können 15 Kinder teilnehmen, beim Turnen 20 Kinder und beim Fußball/Ball spielen 20 Kinder. Die restlichen Kinder verteilen sich auf den Wald und Maus im Haus. Alle erhalten einen Stempel auf die Hand mit dem jeweiligen Zeichen. Danach hängen die Bewegungslisten im Flur aus. Hier finden Sie den Namen Ihres Kindes und Sie unterschreiben dahinter, ob Sie mit der jeweiligen Wahl einverstanden sind. Falls nicht, wenden Sie sich bitte an die jeweilig verantwortlichen  Erzieherinnen zwecks Änderung.
Freitags bringen Sie Ihr Kind dann bitte rechtzeitig in den Kindergarten. Die Wald- und Turnkinder nehmen von zu Hause einen Rucksack mit Frühstück mit und frühstücken unterwegs. Die andern Kinder haben die Möglichkeit, im Kindergarten zu frühstücken.

 

Wichtig bitte beachten!

 

Sollte Ihr Kind am Stempeltag (Dienstag) nicht anwesend sein, besprechen Sie bitte mit Ihrer GruppenerzieherIn in welcher Liste Ihr Kind nachgetragen werden kann.

 

Dies ist besonders wichtig, wen es keine Maus im Haus Kinder gibt und somit keine Betreuung in der Einrichtung gewährleistet ist.


Die Waldkinder begeben sich zuerst auf den Weg – sie brauchen für ihre Unternehmungen die meiste Zeit und gehen um 8.30 Uhr in der Kita los.
 
Die Turnkinder starten von hier um 9.15 Uhr zu Fuß.


Die Schwimmkinder verlassen um 9.20 Uhr das Haus.

 

Die Fußballkinder/ Ballspielkinder verlassen um 9.30Uhr das Haus.

 

Aus der anliegenden Tabelle ersehen Sie bitte was Ihr Kind für die jeweilige Auswahl benötigt.
(Diese Tabelle finden Sie bei der Beschreibung der verschiedenen Bewegungsangeboten)


 

 

 

Ev. KiTa Am Ruhbäumchen
Birkenweg 20
64807 Dieburg

Kita-Ruhbaeumchen@t-online.de
Tel.: 06071-81631

Fax: 06071-828892